Fotobuch "Vielfalt in Hörde. Geschichten und Portraits aus dem Stadtteil"
Pressefoto2_CH.jpg

Über das Projekt

Wir freuen uns sehr, dass unser Fotobuch "Vielfalt in Hörde. Portraits und Geschichten aus dem Stadtteil" fertig ist! Das Ergebnis lässt sich sehen!

Klaus Hartmann, Fotojournalist aus Dortmund, hat 2021 rund 38 Hörder*innen fotografiert und interviewt. Fotografiert wurde, wo sich die Menschen wohl fühlten-im Garten, am Phoenix See oder in den eigenen vier Wänden. Die Interviews wurden zu Kurzgeschichten.

Ziel des Fotobandes ist es, die Vielseitigkeit im Stadtteil zu zeigen-vielfältige Lebensweisen, individuelle Potenziale und persönliche Geschichten vom Ankommen.

Neben all der Viefalt, geht es aber auch um die Gemeinsamkeiten, die die Menschen in Hörde verbindet und die Frage, die sich jede*r einzelne stellen kann: Wie wollen wir künftig zusammenleben und wie lässt sich das Leben im Stadtteil gemeinsam gestalten?

Wer ein Exemplar haben möchte, kann sich eins bei uns im Büro abholen. Kontaktiert uns gerne! Die Auflage liegt bei 500 Stück.

Die Nordtsadtblogger haben einen schönen Bericht geschrieben, den ihr HIER nachlesen könnt.

Klaus Hartmann hat die Hörder*innen fotografiert und interviewt.
Foto: Pia Soldan "Wir in Dortmund"

Bildschirmfoto 2020-05-18 um 11.20.14.png